Doktor Sex: «Wie kriege ich meine Erektionsprobleme in den Griff?»

Publiziert

Doktor Sex«Wie kriege ich meine Erektionsprobleme in den Griff?»

Luc ist sensibel und hat schnell Stress. Nun drohen ihm Uni und Beziehung, über den Kopf zu wachsen. Das hat auch Auswirkungen auf sein Sexleben.

von
Bruno Wermuth
Luc (25) hat Stress – das wirkt sich auch auf sein Sexleben aus. Dr. Sex weiss, was er dagegen tun kann.

Luc (25) hat Stress – das wirkt sich auch auf sein Sexleben aus. Dr. Sex weiß, was er dagegen tun kann.

Pexels / Tirachard

Frage von Luc (25) an Doktor Sex

Antwort von Doktor Sex

Lieber Luc,
Stress und Erektionsfähigkeit des Penis hängen linear zusammen: Ist ersterer groß, reduziert sich letztere unweigerlich. Bei Stress übernimmt der Bereich des Gehirns die Führung, welcher für das Überleben zuständig ist. Der Blutdruck steigt, die Atemfrequenz erhöht sich, der ganze Körper wird mit Adrenalin geflutet. Sofort befindet sich Mann/Frau im Kampf- bzw. Fluchtmodus. Es versteht sich von selbst, dass eine Erektion beim Mann in einer solchen Lage schlicht hinderlich wäre. Ich meine, rennen oder kämpfen mit einer Latte in der Hose? Eben!

Deshalb hat es die Natur so eingerichtet, dass sich bei Stress die glatte Muskulatur an der Oberfläche der Zellen der Schwellkörper im Penis zusammenzieht. Dies führt dazu, dass kein Blut in sie einströmen kann, weshalb der Penis schlaff bleibt. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Bedrohung echt ist oder ob sich alles nur im Kopfkino abspielt.

Zum Glück ist Mann diesem biologischen Autopiloten aber nicht hilflos ausgeliefert. Es gibt einen Ausweg. Die Zauberworte sind Sicherheit und Orientierung – oder anders: Es geht um Bewusstheit!
Sie ist die Voraussetzung für deine Bewältigungsstrategie. Du bist also eingeladen, Schlüsse aus deinen Erkenntnissen zu ziehen und dein Leben so zu strukturieren, dass es besser zu deinem sensiblen Wesen passt.

Ein erster Schritt dazu könnte sein, dich deiner Freundin zu öffnen und ihr von deinem Stress und den dahinter liegenden Ängsten zu erzählen. Dazu gehört auch, dir bewusst zu machen, wie du dich als Mann verstehst und welche Aufgaben und Rollen dir aus diesem Konzept von Männlichkeit beim Sex erwachsen. Alles Gute!

Dr. Sex

Bruno Wermuth ist Sexualberater und -pädagoge. Als «Dr. Sex» beantwortet er Fragen der L'essentiel- und 20 Minuten-Leser zur schönsten Nebensache der Welt.

Hast auch Du eine Frage? Nutze die Möglichkeit, Dich zu Deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Schicke Deine Frage per E-Mail an dr.sex@lessentiel.lu.

Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

0 Kommentare