In Luxemburg – Wieviele neue Wohnungen braucht das Land?
Publiziert

In LuxemburgWieviele neue Wohnungen braucht das Land?

LUXEMBURG – Laut Statec gab es im Jahr 2018 253.000 Haushalte. Bis 2060 könnten es zwischen 462.000 und 539.000 sein. Der Bedarf nach mehr Wohnraum steigt also weiter.

Je nach berechnetem Szenario braucht Luxemburg tausende neue Wohnungen pro Jahr.

Je nach berechnetem Szenario braucht Luxemburg tausende neue Wohnungen pro Jahr.

Editpress/Francois Aussems

Luxemburg fehlt es an Wohnraum – und die erwartete Bevölkerungsentwicklung wird dem Problem nicht gerade entgegenkommen. Am Mittwoch veröffentlichte Statec eine Prognose über den zukünftigen Wohnungsbedarfs des Großherzogtums. Bis 2060 sollen demnach zwischen 243.066 und 323.608 Wohnungen benötigt werden. In 41 Jahren entspricht dies zwischen 5653 und 7526 neuen Wohnungen pro Jahr. Bei der Berechnung der Zahlen berücksichtigte Statec zudem die Größe der Haushalte, die bis 2060 auf durchschnittlich 2,08 Personen gegenüber heute 2,35 sinken dürften, aber auch die Entwicklung des luxemburgischen Bruttoinlandsprodukt (BIP).

So wächst nach Berechnungen des Instituts die Bevölkerung umso mehr, je günstiger sich das großherzogliche BIP entwickelt – und damit wächst auch der Bedarf nach mehr Wohnungen. Im Jahr 2018 gab es 253.000 private Haushalte. Mit einem BIP-Wachstum von 0 Prozent wird das Land im Jahr 2060 über 462.380 private Haushalte verfügen. Dies erfordert zusätzliche 243.066 Wohnungen, was einer jährlichen Rate von 5653 neuen Wohneinheiten entspricht.

Mehr BIP bedeutet mehr benötigte Wohnungen

In einem Szenario, in dem das BIP um 1,5 Prozent steigt, werden 6095 neue Wohnungen pro Jahr benötigt. In 42 Jahren würden somit insgesamt 262.100 neue Wohnungen erreicht, um die 480.363 Haushalte des Landes zu beherbergen. Wenn das BIP um 3 Prozent wächst, wächst das Land über die Marke von 500.000 Haushalten auf 504.896, sodass 6699 neue Wohnungen pro Jahr bis 2060 entstehen müssten, um auf die benötigten 288.046 zu kommen.

Das umfassendste Szenario geht schließlich von BIP-Wachstum von 4,5 Prozent pro Jahr aus. Nach Berechnungen von Statec würde das Land demnach dann 538.547 Haushalte beherbergen. Um allen gerecht werden zu können, müsste Luxemburg 7526 neue Wohnräume pro Jahr schaffen, um im Jahr 2060 323.608 mehr als heute zu haben. Zwischen 2010 und 2016 wurden jedes Jahr 3200 neue Wohnungen geschaffen.

(L'essentiel)

Deine Meinung