In Luxemburg – Wirbelsturm verwüstet den Süden Luxemburgs
Publiziert

In LuxemburgWirbelsturm verwüstet den Süden Luxemburgs

PETINGEN – Ein Wirbelsturm ist über den Süden hinweggezogen. Die Schäden sind immens, der Verkehr liegt brach.

Die Einwohner von Petingen «hatten das noch nie zuvor gesehen». Ein heftiger Tornado, der die Stadt trifft und für einige Schäden anrichtet. «Rodingen, Petingen, Niederkerschen, Autos wurden beschädigt und Hausdächer zerstört», erklärt ein Leser von L'essentiel.

Die Bilder sind ziemlich beeindruckend. Autos mit kaputten Fenstern, abgeknickte Bäumen und eine abgedecktes Haus Nach 18 Uhr war die Straße voller Zweige, was die Rettungsdienste und die Polizei zum Eingreifen zwang. «Derzeit ist die Straße zwischen Petingen und Rollingen vollständig gesperrt», sagt ein Leser von L'essentiel.

Die Polizei rät unterdessen den Bürgern nach Möglichkeit in der Gegend nicht mit dem Auto zu fahren. Wie ein Polizeisprecher sagte, seien durch umgestürzte Bäume und Gegenständen viele Straßen nicht passierbar. Der Verkehr in den umliegenden Ortschaften sei zum erliegen gekommen.

Die A13 ist zwischen Esch/Alzette und Petingen nicht passierbar. Genau wie die N5 zwischen Dippach und Niederkerschen.

(L'essentiel)

Deine Meinung