«Game of Thrones»-Fail – Woher hat Daenerys diesen Starbucks-Kaffee?

Publiziert

«Game of Thrones»-FailWoher hat Daenerys diesen Starbucks-Kaffee?

Die Fantasy-Hitserie glänzt mit aufwendigen Kostümen und Spezialeffekten. Eigentlich. Nun ist den Machern allerdings ein Patzer unterlaufen.

Wer die vierte Folge der finalen Staffel von «Game of Thrones» noch nicht gesehen hat, kann beruhigt weiterlesen, denn es besteht keine relevante Spoiler-Gefahr.

Die neuste Episode der Erfolgsserie überrascht mit einem unerwarteten Fehler – oder mit eigenwilliger Produktplatzierung. In Minute 15 sieht man vor Dragon Queen Daenerys (Emilia Clarke) auf einem Tisch in Winterfell einen Starbucks-Behälter stehen. Offenbar wurde vergessen, den Becher aus dem Bild zu schaffen.

Absichtlicher Fehler oder Missgeschick?

Spätestens bei der Nachbearbeitung wäre das Retouchieren des Bechers wohl angebracht gewesen. Wer es schafft, Drachen fliegen zu lassen, könnte wohl auch einen Kaffee- oder Teebecher verschwinden lassen.

Dies spricht für ein tatsächliches Missgeschick, das später im Schnitt ausgenutzt wurde, um die Reichweite der Serie noch weiter zu vergrößern.

Bislang hat sich die Kaffeekette noch nicht zum Fehler geäußert. Vielleicht blieb aber auch einfach die Starbucks-Filiale in Winterfell bislang vor den Zuschauern verborgen.

Im Netz sind die Freude und der Spott über das Missgeschick groß. Ein Nutzer fordert: «Gebt dem Starbucks-Becher einen Emmy.» Weitere User möchten gar den Becher auf dem Iron Throne sehen. Aber auch der Starbucks-Marketing-Chef wird angesprochen.

(L'essentiel/fss)

Deine Meinung