Unfallstelle geräumt – Wrack des Absturzfliegers wird aufbewahrt

Publiziert

Unfallstelle geräumtWrack des Absturzfliegers wird aufbewahrt

TRIER - Nach dem Flugzeugabsturz in der Eifel ist das Wrack geborgen worden. Die Einzelteile werden nicht direkt entsorgt.

Nach dem Flugzeugabsturz in der Eifel ist das Wrack geborgen worden. Die einzelnen Teile sollten per Lastwagen nach Trier transportiert werden, wo sie vor der Entsorgung noch gelagert würden, sagte Sachbearbeiter Gerd Alt von der Bergungs- und Unfallabwicklung der Firma Steil Kranarbeiten in Trier. Er ging davon aus, dass die Unfallstelle bei Sehlem (Kreis Bernkastel-Wittlich) am Dienstag komplett geräumt sein wird.

Am Sonntag war dort ein Geschäftsflugzeug in dichtem Nebel abgestürzt und ausgebrannt: Alle vier Insassen kamen ums Leben. Die Maschine war in Südengland gestartet und hatte auf dem Flugplatz Föhren nördlich von Trier landen wollen. Die Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hatten das Wrack nach dem Unfall untersucht und am späten Montag freigegeben.

(L'essentiel Online/dpa)

Deine Meinung