Road Rage – Wütender Fahrer stoppt Auto – mitten auf der Autobahn

Publiziert

Road RageWütender Fahrer stoppt Auto – mitten auf der Autobahn

«Road Rage» heißen Wutanfälle im Straßenverkehr in England. Einem Briten platzte richtig der Kragen: Er riskierte das Leben vieler Autofahrer, um «etwas richtig zustellen».

Wie schön ist es doch, sich über andere Autofahrer aufzuregen. Kommt es jedoch zu Tätlichkeiten wie Ausbremsen, beleidigenden Gesten oder sogar Faustkämpfen, hört der Spaß auf. Denn meistens bringen sich die tobenden Autofahrer dabei nicht nur selbst in Gefahr – sondern auch noch andere, unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Das hat unlängst auch ein Luxemburger auf einer Autobahn in Belgien feststellen müssen.

Ein besonders explosiver Lieferwagenfahrer sorgt derzeit für Aufregung in Großbritannien. Er hat beim Einfädeln auf die Autobahn einen anderen Autofahrer geschnitten – und der hat ihn daraufhin doch tatsächlich angehupt. Eine Frechheit, die nicht ungesühnt bleiben soll.

Dem Lieferwagenfahrer läuft die Birne hochrot an. Er kurbelt das Fenster hinunter, schreit nach hinten – und geht mitten auf der Autobahn voll in die Eisen. Der Autofahrer muss auf der vierspurigen Straße bis zum Stillstand abbremsen. Eine lebensgefährliche Situation für ihn und alle folgenden Verkehrsteilnehmer. Das scheint den Wüterich aber nicht weiter zu stören. Mehrmals wiederholt er sein gefährliches Manöver – bis er schließlich auf eine Abbiegespur einfädelt und verschwindet. Dies alles wurde von einer Dashcam auf dem Armaturenbrett des Autofahrers im bewegten Bild festgehalten – und jetzt ins Internet gestellt.

(sen/L'essentiel)

Deine Meinung