«DSDS» – Youtube-Star sitzt neu an der Seite von Bohlen

Publiziert

«DSDS»Youtube-Star sitzt neu an der Seite von Bohlen

Sie wird die jüngste «DSDS»-Jurorin aller Zeiten: Shirin David. Das erfolgreiche deutsche Social-Media-Sternchen soll Schlagersängerin Vanessa Mai ersetzen.

Premiere für «Deutschland sucht den Superstar»: Zum ersten Mal sitzt eine Youtuberin in der Jury. Wie «RTL» mitteilt, wird Social-Media-Star Shirin David in der neuen Staffel nächstes Jahr die Schlagersängerin Vanessa Mai ersetzen.

Doch wer ist Shirin David? Die Wahl-Kölnerin mit litauischen und persischen Wurzeln gründete 2014 ihren Beauty-, Comedy- und Lifestyle-Kanal auf Youtube und hat mittlerweile schon 1,7 Millionen Abonnenten – auf Instagram gar 2,9 Millionen.

«Ich scheue mich nicht vor Diskussionen»

Shirin soll laut RTL die jüngste Jurorin aller Zeiten werden und den Kandidaten Tipps in Sachen Bühnenpräsenz, Styling und Unterhaltungsfaktor geben. Aber auch Musikerfahrung hat Shirin, wie sie im Interview mit dem Sender erzählt: «Ich habe ab dem 4. Lebensjahr begonnen, Klavier zu spielen und habe eine Ausbildung an der Jugendopern-Akademie in Gesang, Schauspiel und Tanz gemacht.»

Eine Kostprobe ihres Gesangs bekamen wir in der Neuauflage des Hits «Du liebst mich nicht» mit dem deutschen Hip-Hop-Künstler Ado Kojo zu hören. Das Video erreichte bisher 20 Millionen Klicks auf Youtube. Ihre Schauspielkenntnisse kamen im Film «Fack Ju Göhte 2» mit Elyas M'Barek zum Zug. Shirin hatte dort eine kleine Gastrolle.

Von ihren erfahrenen Jury-Kollegen möchte sie sich nicht einschüchtern lassen: «Meine Community kennt mich als eine sehr ehrliche und offene Person. Ich scheue mich auch nicht vor Diskussionen mit meinen Jury-Kollegen.»

Möchte «DSDS» stets den Coolheits-Faktor haben?

Wie RTL mitteilt, würde Shirin die Jury durch ihre frische und junge Perspektive optimal ergänzen. Die Zuschauer bekommen den Eindruck, dass die Castingshow einmal mehr trendy und «in» sein möchte. Beispielsweise holte man DJ Antoine 2015 in die Jury, als David Guetta die Charts dominierte. Vanessa Mai und Michelle sassen in diesem Jahr in der Jury, während Helene Fischer als Schlagersängerin einen Preis nach dem anderen absahnte.

Und nun scheint Youtube das Maß aller Dinge zu sein. Jüngstes Beispiel? Die Dutzenden von Mädchen, die wegen Youtube-Star Lukas Rieger in Ohnmacht fielen. Kein Wunder, möchte «DSDS» auch auf die Social-Media-Erfolgswelle aufspringen und schnappte sich Youtuberin Shirin David.

In der Bildstrecke sehen Sie weitere Beispiele dafür, wie «DSDS» stets versucht, sich den aktuellen Trends anzupassen.

(L'essentiel/vis)

Deine Meinung