Mordprozess – Zehn Jahre Gefängnis für Nancys Mörder

Publiziert

MordprozessZehn Jahre Gefängnis für Nancys Mörder

DIEKIRCH – Die Kriminalkammer hat am Donnerstagmorgen den Ex-Freund von Nancy Wolff zu 17 Jahren Gefängnis verurteilt, davon sieben auf Bewährung.

Die Kriminalkammer hat am Donnerstagmorgen den Ex-Freund von Nancy Wolff zu 17 Jahren Gefängnis verurteilt.

Der 32-Jährige Nelson R. muss zehn Jahre absitzen, sieben Jahre sind auf Bewährung ausgesetzt. Die Richter blieben damit deutlich unter den 21 Jahren, die von der Staatsanwaltschaft gefordert wurden. Die Verteidigung des Angeklagten hatte auf verminderte Zurechnungsfährigkeit zur Tatzeit plädiert, da der Angeklagte im Affekt gehandelt habe.

Nelson muss zusätzlich in psychiatrische Behandlung. Die Familie bekommt zudem eine Entschädigung von 147.500 Euro ausgezahlt.

Im Streit von der Brücke geworfen

Die Leiche von Nancy Wolff war 2010 im Stausee gefunden worden. Der Angeklagte hatte sieben Monate nach dem Verschwinden der damals 26-Jährigen ein Geständnis bei der Polizei abgelegt und die Beamten so zur Fundstelle geführt. Im Prozess hatte Nelson angegeben, seine Freundin und die Mutter ihrer gemeinsamen Tochter nach einem Streit von einer Brücke in den See gestoßen zu haben.

Der Beitrag über Nancy Wolff in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» vom 15. September 2010, ab Minute 7:45 im Video:

(L'essentiel Online)

Deine Meinung