Drama in Kinderkrippe – Zehnjährige tötet Baby mit Fußtritten

Publiziert

Drama in KinderkrippeZehnjährige tötet Baby mit Fußtritten

Das Personal einer Kinderkrippe in Wisconsin findet ein schwer verletztes Baby am Boden, das später stirbt. Ein Mädchen gesteht die Tat.

In der Ortschaft Wheaton im US-Staat Wisconsin hat ein zehnjähriges Mädchen gestanden, ein sechs Monate altes Baby getötet zu haben. Das Kind wurde am Montag der vorsätzlichen Tötung angeklagt. Es hatte am 30. Oktober in einer Kinderkrippe das Baby so schwer am Kopf verletzt, dass dieses zwei Tage später im Krankenhaus starb.

Krippenmitarbeiter hatten den kleinen Jungen reglos am Boden gefunden, wie die «Star Tribune» berichtet. Demnach hatte er schwere Verletzungen am Kopf und im Gesicht. Die Angestellten alarmierten sofort den Rettungsdienst, das Baby wurde mit dem Helikopter nach St. Paul im US-Staat Minnesota geflogen. Als die Polizei die Kinder und das Personal der Krippe befragte, identifizierten drei Kinder und eine Mitarbeiterin das Mädchen als Täterin.

Baby zu Tode getrampelt

Unter Tränen erzählte das Mädchen, dass sie das Baby in den Armen gehalten habe. Ohne Absicht habe sie es zunächst fallen lassen. Als der Junge nicht aufgehört habe zu weinen, sei sie in Panik geraten und habe daraufhin auf den Kopf des Babys getreten. Ein Gerichtsmediziner bestätigte nach der Obduktion der Leiche, dass die Verletzungen am Kopf nicht durch einen Unfall verursacht worden waren.

Den Behörden zufolge stand das Mädchen unter Obhut von Pflegeeltern, bei denen es sich um die Besitzer der Krippe handelt. Vor Gericht erschien die Zehnjährige jedoch in Begleitung ihrer leiblichen Eltern. Sie wurde dem Richter in Handschellen vorgeführt, der eine Kaution von 50.000 Dollar für ihre Befreiung festlegte, wie der Sender WKYT berichtet. Ihr Fall wird aber wahrscheinlich vor einem Jugendgericht verhandelt.

(L'essentiel/kle)

Deine Meinung