Staatstrauer – Zehntausende Thailänder singen für den König

Publiziert

StaatstrauerZehntausende Thailänder singen für den König

Das Philharmonische Orchester und ein Chor begleiteten die Trauernden in Bangkok bei der Hymne. Eine Aufnahme davon soll im Fernsehen und in Kinos gezeigt werden.

Zu Ehren des gestorbenen Königs Bhumibol Adulyadej haben zahlreiche Thailänder mitten in der Hauptstadt Bangkok die königliche Hymne gesungen. Begleitet wurden sie vom Philharmonischen Orchester Siam und einem 100-köpfigen Chor.

Der Gesang wurde aufgenommen. Die Aufnahme soll im Fernsehen und in Kinos abgespielt werden - wie es in Thailand vor jedem Film üblich ist.

Beispiellose Welle der Trauerbekundungen

Die zumeist in Schwarz gekleideten Teilnehmer versammelten sich dazu am Samstag auf dem Sanam-Luang-Platz in der Nähe des Königspalasts. Der zutiefst verehrte Monarch war am 13. Oktober nach langer Krankheit mit 88 Jahren gestorben. Er war 70 Jahre lang König. Seither erlebt das südostasiatische Land eine beispiellose Welle der Trauerbekundungen.

Die buddhistischen Trauerrituale mit Gebeten und Gesängen dauern 100 Tage. Die Militärregierung hat zudem eine einjährige Staatstrauer angeordnet. Der 64-jährige Kronprinz Maha Vajiralongkorn will die Nachfolge seines Vaters erst danach antreten.

(L'essentiel/te/afp)

Deine Meinung