Mit 15 Jahren: «Zieh deinen BH aus» – Kate Moss spricht über traumatischen Modeljob

Publiziert

Mit 15 Jahren«Zieh deinen BH aus» – Kate Moss spricht über traumatischen Modeljob

Die Britin schaffte schon in Teenagerjahren den internationalen Durchbruch. Nun berichtet die heute 48-Jährige erstmals, wie es ihr tatsächlich in der Modewelt erging.

von
Sabeth Vela
1 / 6
Mit 14 Jahren wurde Kate Moss von einem Modelscout entdeckt.

Mit 14 Jahren wurde Kate Moss von einem Modelscout entdeckt.

DUKAS
Zwei Jahre später schaffte sie mit ihrem Calvin-Klein-Shooting den internationalen Durchbruch.

Zwei Jahre später schaffte sie mit ihrem Calvin-Klein-Shooting den internationalen Durchbruch.

DUKAS
Während diverser Modeljobs machte die Ex-Freundin von Johnny Depp (58) jedoch immer wieder schlechte Erfahrungen.

Während diverser Modeljobs machte die Ex-Freundin von Johnny Depp (58) jedoch immer wieder schlechte Erfahrungen.

DUKAS

Heute gilt Kate Moss als eines der erfolgreichsten Models aller Zeiten. Doch der Weg in den Fashionolymp war alles andere als leicht. Schon früh lernte sie die Schattenseiten des Business kennen – und spricht nun erstmals offen über die erschreckenden Erfahrungen, die sie als Teenagerin machen musste.

In der BBC Radioshow «Desert Island Discs» enthüllt Moss jetzt, dass sie sich bei einem ihrer ersten Unterwäsche-Shootings vor einem übergriffigen Fotografen in Sicherheit bringen musste. Damals war sie gerade einmal 15 Jahre alt. «Er sagte: ‹Zieh dein Oberteil aus› und ich zog mein Oberteil aus. Ich war damals sehr schüchtern wegen meines Körpers und er sagte: ‹Zieh deinen BH aus›», so das Topmodel. Schnell habe sie gemerkt, dass etwas nicht stimmte und flüchtete: «Ich packte meine Sachen und rannte davon.»

 «Ich war dünn, weil ich bei Drehs nichts zu essen bekam»

Doch dabei blieb es nicht: Ein Jahr später, im Jahr 1992, musste sie oben ohne mit dem Schauspieler Mark Wahlberg (51) für eine Kampagne von Calvin Klein posieren, abgelichtet von Star-Fotografin Corinne Day. «Sie hat mir gedroht, dass man mich für ‹Elle› nicht buchen würde, wenn ich mein Top anbehielte», offenbart Moss, und fügt an: «Ich war sehr verletzlich und verängstigt. Dann wurde mir Valium verschrieben.»

Zwar gelang der damals 16-Jährigen mit der Calvin-Klein-Kampagne der internationale Durchbruch, doch neben den Schattenseiten innerhalb des Fashion-Business hatte Kate auch mit den Medien zu kämpfen. Dem Model wurde stets vorgeworfen, dass sie das Dünnsein verherrlichen würde, sorgte vor allem mit ihrer Aussage «Nichts schmeckt so gut, wie sich dünnsein anfühlt» für heftige Kritik.

«Ich kümmere mich um meine Models»

Schnell kamen dadurch Gerüchte auf, dass Kate an Anorexie leiden würde. Diese Vorwürfe bestritt die Britin jedoch stets und stellt auch im jüngsten Radio-Interview noch einmal klar: «Ich war nie magersüchtig. Ich war nie Heroin-abhängig. Ich war dünn, weil ich bei Drehs nichts zu essen bekam und ich schon immer dünn gewesen bin.»

Mittlerweile ist Kate selbst als Model-Agentin tätig und hat auch ihre eigene Tochter Lila (19) bei sich unter Vertrag. «Ich habe ihr gesagt, dass sie nichts tun müsse, was sie nicht wolle», verrät sie. «Ich kümmere mich um meine Models. Ich stelle sicher, dass sie bei den Drehs mit einem Agenten oder einer Agentin zusammen sind, damit jemand dabei ist, der sich traut, zu sagen, wenn etwas nicht angemessen ist.»

Deine Meinung

0 Kommentare