In Luxemburg – Zollhunde spüren zwei Millionen Euro auf

Publiziert

In LuxemburgZollhunde spüren zwei Millionen Euro auf

LUXEMBURG – Innerhalb von drei Tagen haben «Gwen» und «Syrah» am Flughafen Findel riesige Mengen an Bargeld erschnüffelt, das nach Istanbul geschmuggelt werden sollte.

In den letzten drei Wochen haben zwei Geldspürhunde der Zollverwaltung ihre gut ausgebildeten Nasen erfolgreich eingesetzt. An drei Arbeitstagen erschnüffelten «Gwen» und «Syrah» am Flughafen Luxemburg im Reisegepäck von mehreren Personen, rund zwei Millionen Euro an Bargeld. Das Geld war nicht ordnungsgemäß deklariert worden und sollte im eingecheckten Gepäck Richtung Istanbul geschmuggelt werden.

Wie die Zollverwaltung mitteilt, müssen Beträge ab der Höhe von 10.000 Euro bei der Einreise angegeben werden. Zuwiderhandlungen können Strafen in Höhe von bis zu 25.000 Euro nach sich ziehen.

(L'essentiel)

1 / 3
Gwen und Syrah haben einen guten Riecher.

Gwen und Syrah haben einen guten Riecher.

Douanes et accises
Die beiden Zollhunde erschnüffelten innerhalb von drei Tagen rund zwei Millionen Euro in Gepäckstücken.

Die beiden Zollhunde erschnüffelten innerhalb von drei Tagen rund zwei Millionen Euro in Gepäckstücken.

Douanes et accises
Das Bargeld sollte nach Istanbul geschmuggelt werden.

Das Bargeld sollte nach Istanbul geschmuggelt werden.

Douanes et accises

Deine Meinung