Paris Hilton – «Zu perfekt für Schönheits-OPs»

Publiziert

Paris Hilton«Zu perfekt für Schönheits-OPs»

In Hollywood sind Verschönerungen des eigenen Körpers völlig normal. It-Girl Paris Hilton erachtet solche Veränderungen bei sich selbst aber nicht als nötig.

Ob Nase, Po oder Brüste: Schönheits-OPs gehören längst nicht mehr nur in Hollywood zum guten Ton. Wer es sich leisten kann, der lässt an sich herumschnippeln – und bleibt so zumindest äußerlich etwas länger jung.

Zu den zahlungskräftigen Kunden gehört sicherlich auch Paris Hilton (34); doch von einer Schönheits-OP hält sie gar nichts – im Gegenteil. In der Titelgeschichte des US-Magazins «New You» versichert die Hotel-Erbin, dass sie von ästhetischer Chirurgie nicht viel hält.

«Ich bin zu perfekt»

Den Grund für ihre Abneigung hat Hilton schnell ausgemacht: «Mein Dermatologe hat mir von jeglichen Schönheits-OPs abgeraten», wird sie in der «Cosmopolitan» zitiert. Außerdem habe er angefügt: «Deine Haut ist so perfekt, du wirst nie eine Operation nötig haben.» Das berichtete die 34-Jährige sichtlich stolz.

Einen Seitenhieb Richtung Hollywood-Prominenz konnte sie sich dann doch nicht verkneifen: «Alle meine Freunde sind operiert – Brüste, Nase, Kinn, Wangenknochen. Ich lebe in Hollywood, also habe ich mich daran gewöhnt.»

Fraglich ist nur, ob Paris Hilton auch mit 50 noch so über ästhetische Chirurgie denkt.(L'essentiel/las)

Deine Meinung