Mobilität in Luxemburg – Zu viel Verkehr - Stadt Esch erhöht Parkgebühren

Publiziert

Mobilität in LuxemburgZu viel Verkehr - Stadt Esch erhöht Parkgebühren

ESCH/ALZETTE - Die Kurzparkzonen in der Stadt Esch-sur-Alzette werden ab 2. November teurer. Das gab das Rathaus am Mittwoch bekannt.

Das Parken im Zentrum von Esch/Alzette wird künftig teurer.

Das Parken im Zentrum von Esch/Alzette wird künftig teurer.

Isabella Finzi

Die Stadt Esch/Alzette reagiert auf den Ansturm der Autofahrer: Wie das Rathaus in einer Medienmitteilung erklärt, werden die Gebühren für die kostenpflichtigen Kurzzeit-Parkplätze ab 2. November erhöht. Dadurch soll die Innenstadt der «Minettmetropole» vom zunehmenden Autoverkehr entlastet werden. Die Preiserhöhungen betreffen die öffentlichen Parkplätze und jene in den sogenannten roten Zonen. Wer sein Auto zum Beispiel im «Escher Parkhaus» oder beim Rathaus abstellen will, muss künftig 1,50 statt bisher 1,30 Euro pro Stunde bezahlen.

Für das Parken in der Nähe des Friedensgerichts und in den Vierteln «al Esch» und «Brill» sind künftig 1,70 Euro pro Stunde zu entrichten – das sind 40 Cent mehr als vorher.

In den gelben und grünen Parkzonen bleibt vorerst alles gleich. In den Vierteln neben dem Zentrum und an den Stadträndern von Esch werden weiterhin 1,30 Euro pro Stunde Parkzeit verrechnet. Die Stadt kündigte zudem an, dass 300 neue Stellplätze für Langzeitparker an zwei Standorten beim Kreisel Raemerich und am Boulevard Aloyse Meyer errichtet werden.

(L'essentiel)

Deine Meinung