Brandstiftung – Zündelnder Feuerwehrmann abermals verhaftet
Publiziert

BrandstiftungZündelnder Feuerwehrmann abermals verhaftet

LUXEMBURG – Im März schnappte die Polizei den Feuerteufel von Hesperingen – ein Feuerwehrmann. Doch der konnte das zündeln wohl trotzdem nicht lassen.

Als Feuerteufel von Hesperingen machte er den Süden Luxemburgs unsicher: Für 20 Brände soll ein Feuerwehrmann, der bei der Luxemburger Feuerwehr arbeitete, im Jahr 2014 verantwortlich sein. Im März schnappte die Kriminalpolizei den Mann.

Doch die Lust am Zündeln scheint der Mann nicht verloren zu haben: Offenbar setzte er schon am 10. Mai das nächste Haus in Brand – eine Jagdhütte der Radfahr-Brüder Andy und Fränk Schleck. Das berichtet RTL. Nur kurz zuvor soll er von der Justiz unter Vorbehalt auf freien Fuß gesetzt worden sein.

Die Polizei hat den Mann nun abermals verhaftet. Und der ehemalige Feuerwehrmann soll die Tat bereits gestanden haben.

(sen/L'essentiel)

Deine Meinung