4500 verkaufte Karten – Zürcher Ball wird vier Tage vorher abgesagt
Publiziert

4500 verkaufte KartenZürcher Ball wird vier Tage vorher abgesagt

LUXEMBURG – Angesichts neuer Corona-Beschränkungen sind die Studenten des LSZ gezwungen, den Zürcher Ball am Samstag in der Luxexpo The Box abzusagen.

4500 Karten waren für den großen Ball in der Luxexpo The Box verkauft.

4500 Karten waren für den großen Ball in der Luxexpo The Box verkauft.

«Wir waren gerade dabei, die Bühne in der Luxexpo für unseren Ball am Samstag aufzubauen. Jetzt bauen wir sie wieder ab», erklärt Pit Reckinger, Präsident des LSZ, des luxemburgischen Studentenclubs in Zürich, entnervt.

Der Zürcher Ball ist einer der größten Studentenbälle der Saison. Alle 4500 Eintrittskarten waren bereits verkauft. Doch angesichts der neuen Beschränkungen sind die Studenten gezwungen, nur vier Tage vor dem Ball einzupacken. «Am Montag sagte uns das Gesundheitsamt noch, dass alles in Ordnung sei», bedauert Reckinger. «Aber die angekündigte Schließung der Bars um 23 Uhr betrifft eindeutig auch die Bälle».

Abgesehen von den 100 Helfern hat die Absage auch einen Preis. «Der Ball kostet 100.000 Euro. Die Hälfte davon werden wir zurückbekommen, weil wir den Saal und das Catering nicht bezahlen müssen. Aber für die andere Hälfte wäre eine staatliche Unterstützung willkommen, damit wir den Zürcher Ball 2022 wieder durchführen können», so Pit Reckinger.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Deine Meinung