Ein Tier erschossen – Zwei Löwen brechen aus Zoo in Leipzig aus

Publiziert

Ein Tier erschossenZwei Löwen brechen aus Zoo in Leipzig aus

Im Tiergarten Leipzig sind am Donnerstagmorgen zwei Löwenmännchen ausgebüxt. Eine der Raubkatzen überlebte den Ausflug nicht.

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs der Löwen waren noch keine Besucher im Zoo anwesend.

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs der Löwen waren noch keine Besucher im Zoo anwesend.

DPA/Hendrik Schmidt

Im Zoo Leipzig sind am Donnerstag zwei Löwen aus ihrem Gehege ausgebrochen. Die zwei Raubkatzen versteckten sich anschließend auf dem Zoogelände. Wie der MDR berichtet, musste eines der Tiere erschossen werden. Ein Betäubungsversuch sei gescheitert. Der zweite Löwe konnte mithilfe eines Zauns in das Gehege zurückgedrängt werden.

«Das war ein sehr trauriger Ausgang, den ich so nicht erhofft habe», erklärte Zoodirektor Jörg Junhold. «Aber in diesem Fall ging die menschliche Sicherheit vor.» Die Polizei hatte den Tiergarten zuvor gemäß Notfallplan abgeriegelt.

Die beiden Löwenmännchen Majo und Motshegetsi waren erst im August in den Zoo Leipzig gekommen. Vor ein paar Tagen zogen sie in ein Freigehege um, wo sie Besucher beobachten konnten. Donnerstag gegen 8.40 Uhr sollen die Tiere über einen Wassergraben entkommen sein. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs seien noch keine Besucher im Tiergarten gewesen, weil der Zoo noch nicht geöffnet hatte.

(L'essentiel)

Deine Meinung