Bekanntgabe der Nominierungen – Zwei Luxemburger Filme im Rennen um Golden Globes
Publiziert

Bekanntgabe der NominierungenZwei Luxemburger Filme im Rennen um Golden Globes

Die Serie «The Crown» und die Comedy-Produktion «Schitt’s Creek» gehen 2021 als Favoriten bei dem Filmpreis ins Rennen. Auch zwei Luxemburger Koproduktionen sind nominiert.

Die Filmbiografie «Mank» zählt mit sechs Nominierungen zu den Favoriten im Rennen um die Golden Globes. Das Schwarz-Weiß-Drama mit Gary Oldman erzählt über die Entstehung des Hollywood-Klassikers «Citizen Kane». Der Gerichtsthriller «The Trial of the Chicago 7» über Proteste gegen den Vietnam-Krieg Ende der 60er Jahre erhielt fünf Nominierungen, und das Familiendrama «The Father» und das Road-Movie «Nomadland» haben mehrere Gewinnchancen.

In einem von der Corona-Pandemie geprägten Filmjahr zementierte Netflix einmal mehr seine Dominanz: Sowohl «Mank» als auch «The Trial of the Chicago 7» sind Produktionen des Streaming-Diensts.

Auch zwei luxemburgische koproduzierte Spielfilme sind jeweils in einer Kategorie im Rennen. Der Animationsfilm «Wolfwalkers», unter der Regie von Tomm Moore und Ross Stewart, wurde von Mélusine Productions mit Sitz in Howald (Stéphan Roelants) mit Irland koproduziert und ist in der Kategorie «Best Motion Picture – Animated» nominiert.

Der Film ist derzeit in den luxemburgischen Kinos zu sehen (englische und französische Version) und ist auf der Plattform Apple TV+ verfügbar. Eine luxemburgische Version wird derzeit synchronisiert und soll noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.

In der Kategorie «Bester fremdsprachiger Film» ist der Spielfilm «Wir beide» («Deux») stellvertretend für Frankreich nominiert. Der Film wurde unter der Regie von Filippo Meneghetti von Tarantula Luxembourg (Donato Rotunno und Elise André) in Koproduktion mit Frankreich und Belgien produziert.

«Deux» ist auf der Plattform sooner.lu abrufbar.

Preisverleihung am 28. Februar

Die Nominierungen für die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien sind am Mittwoch bekanntgegeben worden. Zu den Schauspielern, die auf einen Globe hoffen können, zählen unter anderem Anthony Hopkins, Sacha Baron Cohen und Frances McDormand.

Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel sollen am 28. Februar verliehen werden. Die Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler moderieren die Show. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von knapp 100 internationalen Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten.

Traditionell ist die Globe-Gala Anfang Januar der Auftakt der Filmpreis-Saison, die mit der Oscar-Show zwei Monate später ihren Höhepunkt feiert. Wegen der Corona-Pandemie wurden beide Preisverleihungen verschoben, die Oscars sind nun für Ende April geplant.

(mei/L'essentiel/dpa)

Deine Meinung