Verkehr in Luxemburg – Zwei Unfälle sorgen für lange Staus am Morgen
Publiziert

Verkehr in LuxemburgZwei Unfälle sorgen für lange Staus am Morgen

LUXEMBURG - Auf der A1 und der A6 hat es am Freitagmorgen gekracht. Autofahrer mussten wie so oft Geduld mitbringen.

Am Freitagmorgen war Stoßstangenkuscheln angesagt.

Am Freitagmorgen war Stoßstangenkuscheln angesagt.

Wieder einmal geht es in Luxemburg rund um die Hauptstadt ziemlich langsam voran. Am Morgen staut es sich an mehreren Stellen über Kilometer, wie der ACL berichtet.

Auf der A1 kam es Richtung Gaspericher Kreuz auf Höhe des Tunnels Cents zu einem Unfall, durch den die Pannenspur blockiert ist. Dies hat Auswirkungen bis auf die A7, wo es ebenfalls nur langsam voran geht.

Auch auf der A6 hat es bei Capellen Richtung Stadt gekracht. Der Stau geht bis nach Belgien zurück. «Der Verkehr fließt heute langsamer als üblich», bestätigt ein Sprecher des ACL.

Gegen 9.45 Uhr normalisierte sich der Verkehr wieder.

(L'essentiel)

Verkehr in Luxemburg

Wo staut es sich mal wieder auf den Straßen im Großherzogtum? Wo wird geblitzt? Und wo behindert eine Baustelle den Verkehr?

Deine Meinung