Toto in der Rockhal – «Zwischen uns entsteht eine gewisse Magie»
Publiziert

Toto in der Rockhal«Zwischen uns entsteht eine gewisse Magie»

ESCH-BELVAL - Nach 40 Jahren im Musikgeschäft sind Toto immer noch nicht müde – am Donnerstag spielt die US-Rockband in der Rockhal.

L'essentiel: Toto feiert 40-jähriges Bandjubiläum. Wie wirkt sich das aus?

David Paich (Keyboarder bei Toto): Es ist einfach surreal, es ist wie ein Traum. Auch wenn viel Arbeit dafür notwendig war. Wir haben zudem das Glück, dass uns die Fans immer treu die Stange gehalten haben.

Mit Steve Lukather und Steve Porcaro scheinen Sie genauso viel Spaß zu haben wie zu Beginn Ihrer Karriere.

Wir haben uns in der High School kennengelernt und sind immer noch Freunde. Wir haben Höhen und Tiefen gemeinsam erlebt. Mit den beiden auf der Bühne stehen zu dürfen ist ein Segen. Zwischen uns entsteht eine gewisse Magie, fast wie eine elektrische Spannung. Es ist niemals gleich. Wenn wir auf der Bühne zu spielen beginnen, werden wir wieder zur High-School-Band von damals.

Worauf dürfen sich die Fans auf dieser Tournee freuen?

Es wird neue Songs geben, aber auch solche, die wir noch nie oder schon lange nicht mehr gespielt haben. Wir spielen natürlich auch unsere Klassiker, wie üblich. Auf jeden Fall wollen wir das Publikum überraschen und die bestmögliche Show bieten.

Wie erleben Sie die besondere Beziehung zu Ihren Fans?

Wir sind sehr demütig. Es ist wie eine Familie. Wir gehen ungefähr alle zwei Jahre auf Tour, von Stadt zu Stadt, manchmal erkennen wir einige Fans wieder. Heutzutage ist die Welt «superconnected». Die Distanz wischen Bands und Fans ist geringer geworden.

Sie haben im Februar «40 Trips Around the Sun» veröffentlicht. Die Platte ist mehr als ein «Best Of».

Ja, wir wollten etwas Spezielles anlässlich unseres Jubiläums machen. Die Platte enthält drei bislang unveröffentlichte Songs: «Spanish Sea», «Alone» und «Struck by Lightning». Diese Stücke wurden zur Zeit von «Africa» aufgenommen, nun haben wir sie neu arrangiert. Bis zum Sommer wollen wir noch ein paar weitere herausbringen.

Der Großteil Ihrer Hits stammt aus den 80er Jahren, werden aber noch immer im Radio gespielt. Wie erklären Sie sich das?

Ich weiß nicht. In der Musik passieren magische Dinge. Wir haben viel gearbeitet, die Kreativität kam dazu, sowohl bei den Melodien als auch bei den Texten. Wir wollten Songs spielen, die man gern im Radio hört. Es sind vor allem die Fans, die diese Hits am Leben erhalten.

Info: Toto, Rockhal (Donnerstag, 20 Uhr), Eintritt: 47 bzw. 59 Euro.

(Cedric Botzung/ L’essentiel)

Deine Meinung