Wirtschaftsabschwung

09. März 2020 13:25; Akt: 09.03.2020 14:04 Print

Coronavirus trifft Luxemburgs Wirtschaft

LUXEMBURG - Die Auswirkungen des neuartigen Virus machen sich auch im Großherzogtum bemerkbar, wie der Statec am Montag mitteilt.

storybild

Vor allen der Luxemburger Finanzsektor leide unter den jüngsten Entwicklungen auf dem Weltmarkt. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Coronavirus drückt zunehmend auf die Weltwirtschaft, die ohnehin schon unter dem Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China ächzt. Diese Entwicklungen bekommt auch die Wirtschaft des Großherzogtums immer stärker zu spüren. Zwei Prozent aller Waren und Dienstleistungen aus Luxemburg (hauptsächlich aus dem Finanzsektor) gehen nach China.

Die größten Auswirkungen werde das Land aber indirekt spüren, wie die Statstikbehörde Statec am Montag mitteilt. Die deutliche Verlangsamung in China habe «Auswirkungen auf alle Volkswirtschaften, einschließlich der Partner, mit denen Luxemburg besonders eng zusammenarbeitet.» Deutschland, Luxemburgs wichtigster Handelspartner, leide bereits unter der gesunkenen Nachfrage aus China.

Sorgen bereite auch die Lage an den Börsen – ein «für die luxemburgische Wirtschaft entscheidender Faktor». Der jüngste Abschwung lasse «auf den Finanzmärkten nichts Gutes ahnen».

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jean le grand am 10.03.2020 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wou ass eise bëttel , huet heen sech an e bunker verstopt bis das de virus laanst ass , et heiert een neischt , heen soll sech mol waisen soss gin mir e neie premier wählen.....

  • Tweety am 10.03.2020 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache AAA.und Finanzen OK. Für alles andere Jahrzehnte Nachholbedarf ,armes reiches Luxusburg.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tweety am 10.03.2020 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache AAA.und Finanzen OK. Für alles andere Jahrzehnte Nachholbedarf ,armes reiches Luxusburg.

  • jean le grand am 10.03.2020 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wou ass eise bëttel , huet heen sech an e bunker verstopt bis das de virus laanst ass , et heiert een neischt , heen soll sech mol waisen soss gin mir e neie premier wählen.....