En Allemagne – Un SDF frappé violemment dans la rue
Publié

En AllemagneUn SDF frappé violemment dans la rue

HEUSWEILER – Des individus s’en sont pris à un sans domicile fixe, samedi soir, dans la ville allemande de Heusweiler. La victime pourrait perdre l’usage d’un œil.

ARCHIV - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: ILLUSTRATION - Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. Die nordrhein-westfälische Polizei ist bei Blaulichtfahrten schneller am Einsatzort als früher. Das zeigten die Messungen der Einsatzzeiten, sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums am Mittwoch. Bei einem Verkehrsunfall mit Verletzten seien es im vergangenen September 8 Minuten und 53 Sekunden gewesen. Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: ILLUSTRATION - Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. Die nordrhein-westfälische Polizei ist bei Blaulichtfahrten schneller am Einsatzort als früher. Das zeigten die Messungen der Einsatzzeiten, sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums am Mittwoch. Bei einem Verkehrsunfall mit Verletzten seien es im vergangenen September 8 Minuten und 53 Sekunden gewesen. Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Carsten Rehder

Un SDF a été agressé de manière violente par au moins trois hommes, samedi soir, à Heusweiler, dans le land allemand de Sarre. Lors d’une patrouille, les policiers ont aperçu la victime, le visage en sang.

Le début de l’enquête a permis d’établir que l’homme a été pris à partie alors qu’il se trouvait dans un arrêt de bus. L’un des agresseurs a frappé la victime avec une bouteille en verre, a indiqué la police.

L’homme de 24 ans, alcoolisé au moment des faits, a été grièvement blessé. Il pourrait même perdre l’usage d’un œil. Les raisons de l’agression ne sont pas encore établies.

(L'essentiel/dpa)

Ton opinion